logo        
   
Bestellhotline 04264/2003
 
 
   
Home
zum shop
   
unser Ziel
Ethik
Philosophie
   
Produkte
  Fütterungskonzept
  Hundeprodukte
   
Beratungszentrum
  Futterberatung
  Fachartikel
  Downloadbereich
  Fütterungspraxis
  FAQ
 
Thetis Partner
 
Vita des Herstellers
   
Kontakt/Impressum
   
Datenschutzerklärung
   
   
   
   
   

Leonberger mit Getreide-Allergie

Eine Kundin ruft an und erzählt mir von ihrem schwer allergischen Leonberger.
Sie füttert jetzt schon zwei Jahre ein Futter mit Pferd und Kartoffel und der Hund sieht zunehmend schlechter aus.

Sie hat sehr viel gelesen und würde sehr gern Kreas füttern, um den Hund wieder mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen zu versorgen, ist sich aber eigentlich sicher, dass ihr Hund es nicht vertragen wird.

Ich empfehle ihr, zu ihrem Pferd/Kartoffel-Futter eine Krokette Kreas hinzuzufügen, am nächsten Tag zwei Kroketten, danach drei Kroketten usw. Sollte der Hund irgendwann anfangen, sich zu kratzen und/oder die Ohren rot werden, muß sie wieder zurück zu der zuvor gut vertragenen Ration.

Schon nach drei Wochen bekam der Leonberger ausschließlich Kreas und hat es ohne irgendwelche allergischen Reaktionen gut vertragen. Sein Allgemeinbefinden und sein Aussehen haben sich bereits nach dieser kurzen Zeit wesentlich verbessert.

Dieser Fall war sehr unkompliziert:

Dieser Fall ist fast zwei Jahre her, diese Kundin ist nach wie vor begeistert und bestellt regelmäßig und der Hund hat nie wieder Allergiesymptome gezeigt.

Viele allergische Hunde werden mittlerweile mit Kreas gefüttert und sind gesund und komplett frei von allergischen Reaktionen.

Auch bei bekannten Allergien lohnt sich also unbedingt ein Versuch!

Sabine Meyer

Diskussion:
Die Kundin hatte natürlich Recht mit ihrer Einschätzung, dass der Hund durch die jahrelange Ernährung mit einem Zweikomponentenfutter unter einer Mangelernährung litt.
Zweikomponentenfutter sind nur der Anfang einer diätetischen Reaktion auf eine auftretende Allergie. Sie sind nicht für eine jahrelange Ernährung des Hundes geeignet, da es unweigerlich zu Mangelerscheinungen kommen muss.
Der Zusatz von synthetischen Vitaminen aus dem Chemiebaukasten, kann eine gesunde Ernährung nicht ersetzen und birgt die Gefahr einer weiteren Ausweitung der Allergie.
Die hier durchgeführte langsame Einführung anderer Futterkomponenten in die Ration - durch das Verfüttern von Thetis Kreas - ist immer einen Versuch wert, da so häufig die Gewöhnung an andere Komponenten gelingt.
Sollte es hierbei zu Schwierigkeiten kommen, ist eine stückweise Einführung einzelner Komponenten vorzunehmen, die spätestens 3 Monate nach Beginn der Ausschlußdiät beginnen sollte, um Mangelerscheinungen gar nicht erst aufkommen zu lassen.
Wir sind Ihnen natürlich auch bei der Umsetzung solcher Diäten gerne behilflich.

Christoph Rabanus


nach oben
   

Aktuelles:

www.tiergesundheit.net
Artikel und Infos rund um die Gesundheit aus einem alternativen Blickwinkel


Getreidefrei, vegan oder hypoallergen: Fütterungskonzepte im Wettstreit


Hundefutter: getreidefrei um jeden Preis?

 
facebook
 

 

Fütterungsbedingte Ursachen für Spondylosen, Arthrosen und andere Erkrankungen des Bewegungsapparates beim Hund